Kleingartenverein

München

Nord - West  62

Chronik


Mitten im Landschaftsschutzgebiet am Feldmochinger See liegt heute das Gelände des

Kleingärtnervereins München NW 62 e.V..

Der ursprüngliche Standort des Vereins der schon 1924 ins Leben gerufen wurde,

war jedoch das Gelände an der Dachauer Straße, welches die Gartler

 bis zu ihrem endgültigen Umzug nach Feldmoching Stück für Stück abgeben mussten.

Am 1. Oktober 1982 wurde mit dem Aufbau der neuen Anlage am

Feldmochinger See begonnen. Im Beisein des damaligen Oberbürgermeisters Kiesl

wurde am 16. November 1982 das Richtfest gefeiert.

Nachdem die Wasserleitungen gelegt waren,

 ein Vereinsheim mit Gaststättenbetrieb erstellt wurde

 konnte die Anlage 1984 endgültig als fertig eingeweiht werden.

Durch Wegfall der Kleingartenanlage NW15 am Kapuziner Hölzl 15

wurde die Anlage am Feldmochinger See 1996 von

 bisher167 Parzellen auf 199 Parzellen erweitert.